Informationen für Interessenten der 2. Pfarrstelle

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für die vakante 2. Pfarrstelle interessieren!

Damit Sie die Pfarrei Roßtal, die Marktgemeinde und all seine Möglichkeiten besser kennenlernen können, haben wir hier einige Informationen und Links für Sie zusammen gestellt.

Wohnen in Roßtal

Die zur Zeit angemietete Wohnung liegt im historischen, verkehrsberuhigten (20 km/h) Ortskern mit Blick auf die St.-Laurentius-Kirche. Sie befindet sich im 1. Obergeschoss in der Schulstraße 12 und verfügt über ein Büro im Erdgeschoss und Garten. Bei Gefallen wird eine Verlängerung des Mietvertrages angestrebt.

In unmittelbarer Nähe befindet sich die St.-Laurentius-Kirche, das Pfarrbüro, das Gemeindehaus, die Grundschule Roßtal und das Rathaus.

 

Die S-Bahn-Haltestelle "Roßtal Wegbrücke" ist zu Fuß in 5 Minuten zu erreichen und bringt Sie in 18 Minuten zum Nürnberger Hauptbahnhof (3x pro Stunde) oder in 22 Minuten nach Ansbach.

Auch Geschäfte des täglichen Bedarfs (Post, Bäcker, Obst&Gemüse, 2x Metzger, Apotheke) und eine Allgemeinarztpraxis befinden sich in unmittelbarer Laufnähe.

Zusätzlich finden Sie in Roßtal noch einen Lebensmittelvollsortimenter, zwei Discounter und einen Drogeriemarkt.

Die Kollegen

Pfarrer Jörn Künne
Gemeindediakonin Judith Popp
Jugenddiakon Alexander Schneider
Sekretärin Martina Lämmermann
Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit Jutta Hermann (Teilzeit)
Geschäftsführer der Evang. Kindertageseinrichtungen Herbert Bühling (Ammerndorf, Großhabersdorf und Roßtal)
Assistentin des Geschäftsführers Gabriele von Fragstein (Teilzeit)

Der Kirchenvorstand

Hier finden Sie Bilder des engagierten Kirchenvorstandes.


Markt Roßtal

(Kurzbeschreibung des Marktes Roßtal von der Website)

1050-jähriger Rangaumarkt zwischen Nürnberg und Ansbach

Roßtal mit seinem historischen Ortskern und seinen Ortsteilen liegt in einer sanft gewellten Hügellandschaft etwa 15 km westlich von Nürnberg. Kurze enge Talräume sowie bewaldete und landwirtschaftlich genutzte Hochflächen und die grünen Hangkanten in den Talrändern prägen den landschaftlichen Charakter der geschichtsträchtigen Marktgemeinde. Trotz seiner idyllischen Lage inmitten der Natur des schönen Rangaus ist Roßtal über die Bundesstraße 14 und seine drei Bahnhöfe hervorragend an die Metropolregion Nürnberg angebunden.

Vorteile des Marktes Roßtal

  • - Familienfreundliche Infrastruktur bestehend aus derzeit zwei Kinderkrippen, fünf Kindergärten und einer ehrenamtlich geführten Kleinkinderbetreuung, Grundschule mit Hort und Mittagsbetreuung sowie Mittelschule mit offener Ganztagsschule
  • - Sehr gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr über die S-Bahnverbindung Nürnberg – Ansbach (Fahrzeit zum Hauptbahnhof Nürnberg ca. 18 Minuten)
  • - Vielfältige Freizeit- und Bildungsangebote (über 100 Vereine, Volkshochschule, Marktbücherei sowie Sing- und Musikschule)
  • - Reges und abwechslungsreiches Kulturleben mit Konzerten, Ausstellungen und Veranstaltungen (Runder Tisch Kultur, Roschtler Kulturzelt, Vereine)
  • - Traditionspflege mit zahlreichen Festen (Kirchweihen, Martinimarkt, offene Vereinsfeste und Sonnwendfeuer)
  • - Hohes Maß an Bürgerbeteiligung und bürgerschaftlichem Engagement
  • - Pflege der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Roßtal und Auzances (Limousin) zur Förderung der europäischen Völkerverständigung
  • - Auszeichnung durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit mit dem Gütesiegel "Nachhaltige Bürgerkommune Bayern"
  • - Auszeichnung zur 100. Fairtrade-Town durch GEPA – The Fair Trade Company

Veranstaltungen im Jahr 2017

Für einen ersten Eindruck "was bei uns los ist" empfehlen wir einen Klick ins Archiv "Meldungen aus dem Gemeindeleben"

Dekanatswallfahrt

Ausstellung im Heimatmuseum "Frühe Spuren der Reformation in Roßtal"

Apfelfest im September

 

Evang.-Luth. Pfarramt Roßtal

Schulstraße 17
90574 Roßtal

Telefon: 09127 57416
Telefax: 09127/951002
E-Mail: pfarrbuero@ev-kirche-rosstal.de

Bürozeiten:

Montag, Mittwoch und Freitag:
9:00–12:00 Uhr
Donnerstag:
9:00–12:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr